Freitag, Mai 30, 2008

Kapf zweiter Streich: Via Kessi

Nachdem wir vor Wochen am Kapf unsere Bekanntschaft mit dem gleichnamigen Klettersteig ("via Kapf") gemacht haben, ging es diesmal zur Schwesternroute: "via Kessi".

Diese Route ist, was die Aussicht betrifft, genauso spektakulär wie die benachbarte. Aber was den Schwierigkeitsgrad betrifft, die Anstrengung und die Dauer kann sie nicht ganz mithalten. Es ist eine perfekte Ferrata, die gut zu bewältigen ist. Höhenangst sollte man aber lieber zu Hause lassen.

Bild: Im Hintergrund rückt das Gewitter näher...

Leichten Nervenkitzel verursachte die Route, oder besser unser Durchstieg aber dann schon. Wie aus dem Nichts braute sich über dem Pfänder und Bildstein ein Unwetter zusammen. Das Gewitter näherte sich, und auf einer Ferrata ist das nicht unbedingt das, was man sich wünscht. Wir erhöhten das Tempo, stiegen durch die Wand und kamen mit ein paar Regentropfen am Gipfel an. Wenige Minuten später war der Spuk vorbei.

Lesen Sie weitere Berichte über Vorarlberg hier ...

[Technorati Tags: - - - - ]

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home