Samstag, Februar 17, 2007

Das Portlerhorn gehört heute uns

Naja, ganz am Schluss war es ja nicht so, saßen doch schon ein Rudel Leute unter dem Gipfelkreuz, und wir ein paar Meter daneben, aber doch in der prallen Sonne und eben bis auf die letzte Kurve sahen wir keine Menschenseele.

Gestartet in Damüls, quer hinüber zu den Ragazer Blanken, doch ein wenig unterhalb das Tal entlang bis zum Sattel und dann den Grat hinauf bis zur Spitze. Ski geschultert, die letzten Meter, und dann eh nur noch Sonne und noch mehr Sonne. Jemand sagte, ich hätte Farbe im Gesicht. Das letzte Mal, das ich das hörte, war im September in Costa Rica, im Zopilote Surf Camp.



Ja, das ging heute alles sehr flott, den Aufstieg meine ich, und dann verweilten wir doch eine Weile da oben, kein Wind, schön warm und prima Weitsicht. In der Ferne sah man die Ameisen-Skifahrer, und einige wenige, die sich auf anderen Routen den Hang hinauf quälten.


Die Abfahrt brachte überraschend guten Schnee, und teils recht annehmbaren Pulver, aber auch manchmal schon recht durchfurchte Stellen und dann weit unten hart präparierte Piste. Kann mir nach diesem Winter schon gar kein Pistenvergnügen mehr vorstellen, so versucht man doch jedes Hängle. Skinasen nach unten, rotzfrech da zwischen den Büschen hinein in die Tiefe.

Lesen Sie weitere Berichte aus und über Vorarlberg hier ...

[Technorati Tags: - - ]

1 Comments:

At 6:56 nachm., Anonymous Anonym said...

xIch als Flachländler bin begeistert von eueren so zahlreichen Touren im Schnee.
Wie mir scheint, schreckt ihr vor nichts zurück.
Gratuliere Marion!

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home